AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH

Firmensitz: Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH, Barfüßerstraße 4, 99817 Eisenach

Betriebsstätte: Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn , Wilhelmsglücksbrunn 1, 99831 Amt Creuzburg

Rechnungen ohne Fälligkeitsdatum sind binnen zehn Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Die Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH kann die unverzügliche Zahlung fälliger Forderungen jederzeit vom Kunden verlangen. Bei Zahlungsverzug ist die Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH berechtigt, die jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinsen zu verlangen.

Transportschäden oder Fehlmengen müssen sofort beim Zusteller reklamiert werden.

Qualitätsmängel sind sofort bei Erhalt der Ware festzustellen und zu melden. Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden.

Eine Lieferung kann nur erfolgen, so lange der Vorrat reicht.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftig festgestellten Forderung gegenüber einer Forderung der Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH aufrechnen oder verrechnen.

Soweit dem Kunden ein Stellplatz auf einem Parkplatz in Wilhelmsglücksbrunn zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet die Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH nicht, außer für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

Personenbezogene Daten werden für die Geschäftsabwicklung erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr der gesellschaftsrechtliche Sitz unserer Firma. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzungen des §§ 38 Abs. 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der gesellschaftsrechtliche Sitz unserer Firma.

Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechtes und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.